Regeln "Leichtathletik-Topmanager 2019"

 

 

1.) Regeln für die Teilnahme am Wettbewerb

 

 

Disziplinen:

 

Insgesamt sind 17 Leichtathletik-Disziplinen in den folgenden 4 Kategorien mit Athleten zu besetzen:

Lauf Kurzstrecken:
100m, 200m, 400m, 100m/110m Hürden, 400m Hürden

Lauf Langstrecken:
800m, 1.500m/Meile, 3.000m/5.000m, 3.000m Hindernis

Sprung:
Hochsprung, Stabhochsprung, Weitsprung, Dreisprung

Wurf:
Kugelstoßen, Diskuswurf, Hammerwurf, Speerwurf

 

 

Athletenauswahl:

 

In jeder Disziplin muss jeweils 1 weiblicher und 1 männlicher Athlet benannt werden. Zur Auswahl stehen in jeder Disziplin jeweils 20 weibliche und männliche Athleten.

 

Die Athleten wurden je Disziplin nach den erzielten Punkten bei den Meetings der IAAF-Kategorien OW, GW, GL, A, B, C, D und E in den Jahren 2017 und 2018 gewichtet. Durch die Berücksichtigung von jeweils 2 Jahren soll erreicht werden, das auch Athleten ausgewählt werden können, die über längere Zeit verletzungsbedingt oder auf Grund einer Schwangerschaft nicht starten konnten. Die Wichtung nach den erzielten Punkten soll ausschließen, dass Athleten mit einmaligen bzw. fragwürdigen Leistungen fernab jedes internationalen Meetings ganz vorn in den Disziplinen-Ranglisten liegen.

 

Ob sämtliche Athleten noch aktiv sind oder eventuell noch nachträglich wegen Dopings gesperrt wurden, müsst Ihr bitte selbst recherchieren.

 

Zur Teilnahme am Wettbewerb bitten wir um eine rechtzeitige Zusendung der Athletenlisten. Das Formular findet Ihr unter dem Menüpunkt "Anmeldung" und dem Link "Athletenmeldung". Als rechtzeitig zugesendet gilt eine Athletenliste, wenn sie uns spätestens 2 Stunden vor dem Start eines Meetings (Ortszeit) vorliegt.

 

 

Budget:

 

Um für alle Spielteilnehmer eine vergleichbare Ausgangsbasis zu schaffen, gibt es ein festgelegtes Finanzbudget. Das zur Verfügung stehende Gesamtbudget beläuft sich auf 340.000.000 € (17 Disziplinen, jeweils Männer und Frauen). Der Einfachheit halber wurde allen Athleten ein bestimmter Wert entsprechend ihres Leistungsranges zugewiesen. Der zwanzigste Athlet jeder Disziplin ist 1.000.000 € wert, der erste Athlet jeweils 20.000.000 €.

 

Das Budget kann frei verteilt werden. Es muss allerdings komplett in Anspruch genommen werden. In jeder Disziplin muss ein Athlet benannt werden, so dass das Mindestbudget je Disziplin 1.000.000 € beträgt. Mit der freien Verteilung des Budgets soll dem Umstand Rechnung getragen werden, dass nicht jeder Manager gleichzeitig gute Läufer, Werfer und Springer betreut, sondern sich auf einige Disziplinen beschränkt, um dort das Maximum an Erfolg zu erzielen.

 

zurück zur Regelübersicht